Du möchtest endlich das Beweglichkeitstraining angehen? Dann starte mit meinen Mobility Workshops am 08. und 09. April 2023 in München.

Worum geht es in den Workshops in München?

Es wird zwei Workshops geben:

  1. Spagate verstehen – hier liegt der Fokus auf der Beinmobilität für Positionen wie Damen- und Herrenspagat und Pancake. Er ist für alle Level geeignet.
  2. Rückbeugen verstehen – im zweiten Mobility Workshop geht es um Rückbeugen (häufiger als Backbends bekannt). Wir werden uns speziell mit dem Erlernen der Brücke beschäftigen, da diese Position alle Aspekte in sich vereint. Auch der Backbends Workshop ist für alle Level geeignet.

Was lerne ich in den Workshops?

Mobility Trainerin Chamina Rietze demonstriert eine Übung im Mobility Workshop in München.
Der Unterschied zwischen aktiver und passiver Beweglichkeit lässt sich leicht an einem Model darstellen und ist elementar für die theoretischen Grundlagen des Beweglichkeitstrainings. Foto: Vincent Lammert/VL-Photography

Beide Workshops bestehen aus einem Theorieteil und einem Praxisteil.

In der Theorie lernen wir anatomische Grundlagen und wie die verschiedenen Gewebestrukturen in Spagaten bzw. Rückbeugen beansprucht werden. Außerdem erlernen wir auf Basis des anatomischen Wissens die korrekte Technik und Ansteuerung sowie wichtige Aspekte über die verschiedenen Körpertypen. Anschließend analysieren wir in Paaren unseren persönlichen Körpertyp sowie die persönlichen Defizite. Die eigenen Defizite zu kennen, hilft enorm, um endlich Fortschritte zu machen, da man sie so gezielt im Training angehen kann.

Im Praxisteil erlernen wir Übungen für das eigene Training und sprechen über die Trainingsplanung.

Am Ende gehst du mit sehr viel Fachwissen aus dem Workshop und kannst dein Mobility-Training strukturiert und fokussiert angehen.

Was sagen frühere TeilnehmerInnen zu den Workshops?

Da lasse ich die Teilnehmenden gerne für sich selbst sprechen:

  • Sabina, Yogatrainerin: “Chamina hat die Inhalte in ihren Backbend und Split Workshops perfekt aufbereitet und didaktisch wertvoll vermittelt. Durch die Erklärungen der Anatomie, der Bewegungen und den passenden Übungen kann ich nun mein Training viel besser auf meinen Körper abstimmen und gezielt an meinen Schwachstellen arbeiten. Endlich verstehe ich, warum ich im Middle Split keinen Fortschritt mehr gemacht habe und wie ich gesund und nachhaltig weiterkommen kann.”
  • Julia, Poledancerin: “Die Teilnahme an den Workshops hat mir mal wieder gezeigt, dass ich von Chamina unglaublich viel lernen kann. Im Vergleich zu den tollen Trainingsstunden bei ihr, habe ich bei den Workshops endlich besser verstanden, wie Theorie und Praxis bei den verschiedenen Übungseinheiten zusammenhängen, woran ich persönlich arbeiten muss und worauf ich bei meinem individuellen Training achten muss. Eine wirklich sehr kompetente und engagierte Trainerin, mit der man sehr viel Spaß hat!”
  • Florian, Yogi: “Durch den Workshop konnte ich mir wertvolle Theorie aneignen. Dadurch war ich in der Lage, meine eigenen Schwachstellen in meinem persönlichen Training zu erkennen und gezielt an einer Verbesserung arbeiten. Die Fülle an passenden Übungen, die ich auf mein Trainingsniveau anpassen kann, runden das einzigartige Erlebnis ab. Vielen Dank für diesen tollen Workshop! Wenn doch nur alle Trainer in so einer hervorragenden Qualität unterrichten würden, wäre die Welt eine bessere.”
  • Lilli, Yogatrainerin: “Der Workshop wurde sehr liebevoll vorbereitet und aufgebaut. Alles hatte einen roten Faden, sodass alles sinnig und stimmig war. Man sieht, dass Chamina wirklich Spaß daran hat ihr Wissen zu teilen und bleibt bei den vielen verschiedenen Teilnehmerübungen sehr aufmerksam und unterstützt, wo es nur geht. Ihre Tipps zu Rückbeugen sind extrem hilfreich. Ich mache definitiv mit den Übungen weiter!”

Du hast noch Fragen? Dann schreib’ mir eine Nachricht.

Fotos: Vincent Lammert von VL-Photography.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner